Wenn Senioren umziehen

Als Senior geht einem ein Umzug natürlich nicht mehr so leicht von der Hand, wie einem jungen Menschen. Allein körperlich ist der Umzug nicht zu bewältigen. Die engsten Verwandten und Bekannten sollten hier einspringen und die körperliche Schwerstarbeit leisten. Bei Bedarf können auch starke Möbelpacker oder eine Umzugsfirma beauftragt werden. Meist ist dies finanziell möglich, da Senioren über Rücklagen verfügen, ansonsten sollen Sie als Familie den betagteren Herrschaften tatkräftig zur Seite stehen. Wenn Sie für Ihre Eltern oder Großeltern einen Umzug planen, sollten Sie folgende weitere Punkte beachten:

Die beliebteste Wohnlösung für Senioren

Senioren begrüßen es, in einem ebenerdigen Zuhause zu leben. Wenn Sie Ihre Liebsten in einem Haus einquartieren, so ist das die beste Grundlage für ein ebenerdiges Zuhause. Die meisten Senioren könnten sich nichts besseres vorstellen, als einen Bungalow zu beziehen, hier entfällt das lästige Treppensteigen gänzlich. Sollte es nicht anders zu organisieren sein und die ältere Generation zieht in eine Wohnung oder in den 2. Stock eines kleinen Hauses, so sollten die Senioren eine Umzugsfirma beauftragen. Die starken Männer von best-umzug.de werden diesen Umzug schnell und professionell abwickeln. Dieses Umzugsunternehmen hat schon viele Umzüge erfolgreich und zur vollen Zufriedenheit der Kunden abgewickelt und freut sich über jeden Auftrag.

Umzugsgüter mit Sorgfalt aussortieren, archivieren und entsorgen

Ansonsten ist es wichtig, die Möbel allesamt mitzunehmen, da Senioren sich nur schwer von Möbeln und anderen Erinnerungsstücken trennen. Es sei denn, die alte Schrankwand hat im neuen Domizil keinen Platz. Alle Dinge in der Wohnung des Senioren haben meist eine Geschichte, über die die Senioren stundenlang erzählen können. Daher ist es wichtig, Dinge nur in Absprache mit einem Senior wegzuwerfen. Bei einer Haushaltsauflösung und einem Umzug kommen immer viele Dinge zusammen, die direkt entsorgt werden können. Vor allem in einem Haushalt, in dem die Bewohner über viele Jahrzehnte gewohnt haben, kommt schnell ein Container zusammen.
Wenn es um die neue Einrichtung im neuen Zuhause geht, sollten Sie dem Senioren unbedingt ans Herz legen, alles zweckmäßig und altersgerecht einzurichten. Sie sollten auf Sicherheitsstandards hinweisen, Rauchmelder, Telefonnotruf (evtl. mit Notfallknopf) im Ernstfall sollten vorhanden sein, beziehungsweise installiert werden. Alle Schränke unter anderem auch in der Küche, sollten gut erreichbar und zugänglich sein, um Stürze zu vermeiden. Sie sollten einfach vorausschauend entscheiden, welche Maßnahmen für Ihre Eltern oder Großeltern im neuen Heim erforderlich sind.
Wenn Sie sich für ein Umzugsunternehmen entscheiden, ersparen Sie sich und Ihrer Familie viel Arbeit und Stress und können sich direkt den schönen Dingen des Lebens widmen, wie zum Beispiel die Neuanschaffung von Möbeln, Küchengeräten und einer schönen neuen Deko für die neue Umgebung.